Liebe Mitglieder und Freunde der ÖDP,

 

es gibt seit meiner letzten Infomail wieder einiges zu berichten. Aber zuerst das Allerwichtigste: Die ÖDP-Bayern hat ein Volksbegehren zum Erhalt der Artenvielfalt gestartet. Ziel ist, das dramatische Artensterben zu stoppen. Wir erleben derzeit das größte Artensterben seit den Dinosauriern und können nicht mehr tatenlos zusehen. Über 50 Prozent der Bienenarten sind bedroht und über 80 Prozent der Falter sind bereits verschwunden. Auch Vögel und viele weitere Arten sind in ihren Beständen drastisch dezimiert. Die bayerische Verfassung gibt uns mit dem Mittel des Volksbegehrens die Möglichkeit, positive Gesetzgebung von unten her anzupacken. Mit der Umsetzung von Biotopverbünden, dem massiven Ausbau von naturnaher Landwirtschaft, dem Schutz von Alleen und Hecken, sowie vielen weiteren Maßnahmen will die ÖDP das bayerische Naturschutzgesetz so verbessern, dass Tiere und Pflanzen überleben können. In einem ersten Schritt benötigen wir 25.000 Unterschriften, die wir auf Infoständen und im Freundes- und Bekanntenkreis sammeln wollen. Ich habe für Samstag, den 26.05. von 10 bis 13 Uhr einen Infostand am Stadthaus angemeldet und hoffe auf rege Beteiligung.

Mit freundlichen Grüßen

Martin Berberich
Ökologisch Demokratische Partei ÖDP
Vorsitzender ÖDP-Kreisverband Ansbach

Rosenbadstr. 13, 91522 Ansbach

Tel.: (0981) 3015 oder (0151) 40064847

 

Kundgebung gegen das neue Polizeiaufgabengesetz (PAG)

Am Samstag, den 26,05,18,  findet um 14 Uhr am Schlossplatz eine Kundgebung gegen das neue Polizeiaufgabengesetz (PAG) statt. Organisiert wird diese Kundgebung von einem breiten Bündnis aus Jugendorganisationen von verschiedenen Parteien. Abschluss ist cirka um 15 Uhr am Martin-Luther-Platz mit weiteren Reden.

Am Samstag, den 02.06. findet von 10 bis 13 Uhr eine Führung durch die landwirtschaftliche Lehranstalten in Triesdorf statt.

Am Samstag, den 02.06. findet von 10 bis 13 Uhr eine Führung mit dem Leiter der landwirtschaftliche Lehranstalten in Triesdorf statt. Herr Otto Körner wird uns über das Gelände führen und allerhand aus dem Betrieb der Bezirkseinrichtung berichten. Diese Führung ist wie immer sehr interessant und lehrreich.

Mit freundlichen Grüßen

Martin Berberich
Ökologisch Demokratische Partei ÖDP
Vorsitzender ÖDP-Kreisverband Ansbach

Rosenbadstr. 13, 91522 Ansbach

Tel.: (0981) 3015 oder (0151) 40064847

Ostermarsch Interfranken

Antrag Tennishallen Umnutzung

Reden zum Jahresempfang

Gedanken zum Holocaustgedenktag

Holocaustgedenktag.

In anderer Form geschieht Unrecht heute. Nicht nur in Kriegs- und Hungergebieten. Es geschieht auch systembedingt durch unseren unverantwortlichen Konsum- und Lebensstil auf Kosten armer Regionen der Welt - auch durch deutsche Waffenlieferungen. Würden alle so leben wie in Deutschland, bräuchte man vom Ressourcenverbrauch her gesehen drei Erden.

Der Holocaust war in seinen Abgründen einzigartig. Wir müssen den Holocaust UND die heute ablaufenden Abgründe reflektieren und uns dessen bewusst werden. Um zu vernünftigem Handeln statt bloßer Betroffenheit zu gelangen. Taten statt Worte.

Kommentar Bernd  Wimmer

Haushaltsrede 2018

Baumpflanzaktion des neuen Kreisvorstandes

Aktuelle Meldungen

25.05.2018

Erklärung des ÖDP-Landesvorstandes zur Ablehnung des Volksbegehrens „Rettet die Bienen!“ durch die Vorstände von BN und LBV:

Der Bienen- und Artenschutz muss dringend auf allen politischen Ebenen verbessert werden

 

18.05.2018

ÖDP startet das Volksbegehren „Rettet die Bienen, Vögel und Schmetterlinge – stoppt das Artensterben!“

Die Ökologisch-Demokratische Partei hat heute das Volksbegehren „Rettet die Bienen“ gestartet. Ziel der ÖDP ist es, das dramatische Artensterben zu stoppen.

 

14.05.2018

Endlich gesund genießen! Agrarwende jetzt!

ÖDP-Abgeordneter im Europaparlament Prof. Dr. Klaus Buchner in Wolfratshausen

 
W. Werner Forstmeier, Manfred Schober, Paul Sichermann, Friedmann Seiler

Liebe Wählerinnen und Wähler,
durch Ihre Stimmen habe ich den Einzug in den Bezirktag geschafft!

Ich bedanke mich für Ihr Vertrauen und stelle mich gerne der Herausforderung. Auf den Bezirk kommen sehr wichtige Aufgaben zu!

Mit Engagement und Offenheit werde ich mich in dieses Gremium einbringen.

Herzliche Grüße!
Ihre
Ingrid Malecha

Anträge der Stadträte

Riesenerfolg für die ÖDP: München geht "Raus aus der Steinkohle"!

Bei der von der ÖDP initiierten Abstimmung am 5.11. waren 60,2 % der Bürger dafür, das das Steinkohlekraftwerk München Nord bereits 2022 stillzulegen.

Bericht auf ÖkologiePolitik.deKommentar in der Süddeutschen Zeitung

FreitagsBlog

Rettet die Bienen!

25.05.2018


Rettet die Bienen, die Wilden und diejenigen, die Honig produzieren - und die Vögel - die Schmetterl...
 
 

Aktuelle Pressemitteilung des Landesverbandes

Erklärung des ÖDP-Landesvorstandes zur Ablehnung des...

25.05.2018

Der Bienen- und Artenschutz muss dringend auf allen politischen Ebenen verbessert werden
Die ablehnende Stellungnahme der Vorsitzenden von BN und LBV zum ÖDP-Volksbegehren "Rettet die Biene...